Zubereitung

1.
Schritt

Das gesiebte Mehl mit dem Salz vermischen. Die Eier verquirlen und mit Milch und Zitronenschalen unter das Mehl rühren.

2.
Schritt

Pfirsiche abgießen, den Saft auffangen, die Pfirsiche klein würfeln und einen Teil davon beiseite stellen. Mascarpone mit Frischkäse, 5-6 Esslöffel Saft, 1 Eigelb und Vanillezucker vermengen.

3.
Schritt

Vanillesauce mit der Milch, einem Eigelb und dem Zucker nach Anweisung kochen und abkühlen lassen.

4.
Schritt

In einer Pfanne (26 cm Durchmesser) das Öl erhitzen und 6 Pfannekuchen ausbacken.

5.
Schritt

Eine runde Auflaufform (gleicher Durchmesser) oder Springform ausfetten, einen Pfannkuchen hineinlegen und mit etwas Mascarpone Creme bestreichen und mit ein paar Fruchtstücken belegen.

6.
Schritt

So fortfahren bis alle Pfannkuchen und die Creme aufgebraucht sind. Als Abschluss sollte ein Pfannkuchen oben sein.

7.
Schritt

Die restlichen Früchte darüber verteilen und mit der Vanillesauce übergießen. Im vorgeheizten Backofen (160°C Heißluft, 180°C Ober-Unterhitze) ca. 40-45 Minuten goldbraun backen. Vor dem Servieren mit dem Puderzucker bestäuben.

Zutaten für 6 Portionen





  • 1 Pk Bourbon-Vanillezucker




  • 1 Pk Vanillesaucenpulver zum Kochen


  • 0.5 l

    Milch


  • 4 EL

    Zucker




  • 20 g Rapskernöl mit Buttergeschmack




  • etwas Fett zum Einfetten


  • 1 EL

    Puderzucker




  • etwas Salz für den Teig

Zubereitung

1.
Schritt

Salsicce pellen bzw. das Wurstbrät aus der Pelle drücken. In einer Pfanne in 1 EL Öl das Brät ca. 5 Minuten anbraten, bis es krümelig und gebräunt ist. Herausnehmen, Fett evtl. auf Küchenpapier abtropfen lassen. Pilze putzen, in Scheiben schneiden und in 2 EL Öl ca. 1 Minute braten. Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben. Schale fein abreiben, den Saft auspressen.

2.
Schritt

Kürbis waschen, trocken reiben, vierteln und entkernen (Hokkaido-Kürbis braucht nicht geschält zu werden). Fruchtfleisch in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen, fein würfeln bzw. hacken. Zusammen mit den Kürbiswürfeln und Fenchelsamen im übrigen Öl (2 EL) anbraten. Erst Zitronensaft und -schale, dann Brät und Pilze zugeben. Gemüse-Brät-Mix mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3.
Schritt

Milch in einem Topf erwärmen. In einem zweiten Topf die Butter erhitzen, Mehl dazugeben und unter Rühren anschwitzen. Heiße Milch nach und nach zur Mehlschwitze geben, dabei kräftig rühren. Béchamel-Sauce aufkochen lassen, dann bei kleiner Hitze unter gelegentlichem Rühren ca. 15 Minuten weiterköcheln lassen (so verschwindet der Mehlgeschmack und die Sauce wird cremig). Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Backofen auf 190 Grad (Umluft: 170 Grad) vorheizen.

4.
Schritt

In die Auflaufform 1 Schöpfkelle Béchamel-Sauce gießen. Sauce mit Lasagneblättern bedecken. Darauf je 2 Kellen Gemüse-Brät-Mix und Sauce verteilen, darauf etwas Käse und wieder Lasagneblätter. So weiterverfahren, bis alle Zutaten aufgebraucht sind, dabei mit einer Schicht Gemüse-Mix, Sauce und Käse abschließen.

5.
Schritt

Lasagne im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene in ca. 45 Minuten goldbraun backen. Sollte sie zu schnell dunkel werden, mit Alufolie abdecken. Um zu prüfen, ob die Nudelplatten gar sind, mit einem spitzen Messer hineinstechen.

Zutaten für 6 Portionen





  • 400 g Salsicce (italienische Bratwürste; ersatzweise andere grobe Bratwürste)


  • 5 EL

    Olivenöl




  • 200 g gemischte Pilze (z.B. Champignons, Austernpilze, Shiitake)




  • 0.50 Zitrone (Bio)




  • 500 g Hokkaido-Kürbis


  • 1

    Zwiebel


  • 2

    Knoblauchzehe


  • 2 EL

    Fenchelsamen




  • Salz, Pfeffer


  • 1.5 l

    Milch


  • 150 g

    Butter




  • 120 g Mehl


  • 2 Msp.

    Muskatnuss (gerieben, frisch)




  • 9 Lasagneblätter (ohne Vorkochen)


  • 200 g

    Hartkäse (gemischt, gerieben, frisch)

Zubereitung

1.
Schritt

1. Den Knollensellerie waschen, schälen, etwas vom Grün zum Garnieren beiseite legen. Die Knolle in kleinere Würfel schneiden. Die Äpfel waschen, in Viertel teilen und das Kerngehäuse entfernen. Danach die Früchte in schmale Spalten schneiden und sofort mit dem Zitronensaft beträufeln.

2.
Schritt

2. Den Backofen auf 175 Grad (Umluft: 155 Grad) vorheizen. Eine Auflaufform fetten. Frischkäse mit Sahne und Meerrettich in einer großen Schüssel verrühren. Pikant mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3.
Schritt

3. Die Äpfel zusammen mit den Selleriewürfeln unter die Frischkäsemischung heben. Eine Auflaufform mit Lasagneplatten auslegen. Die Hälfte der Apfel-Sellerie-Soße einfüllen, mit übrigen Lasagneplatten bedecken. Restliche Soße darauf verteilen.

4.
Schritt

4. Gouda entrinden, reiben, darüber streuen. Ca. 40 Min. im Ofen backen. Mit Selleriegrün, evtl. Apfelspalten garnieren.

Zutaten für 4 Portionen

  • Allgemein:








  • 1 Knollensellerie mit Grün (ca. 300g)




  • 3 Äpfel


  • 2 EL

    Zitronensaft




  • 2 Bch Frischkäse (à 200 g)


  • 300 ml

    Sahne

Zubereitung

1.
Schritt

1. Aus 200 g Mehl, 2 Eiern, 30 g gekochtem, feingehacktem Spinat und etwas Salz einen Teig kneten. 30 Minuten ruhen lassen. Dünne Lasagneblätter ausrollen.

2.
Schritt

2. 250 g frisches Lachsfilet und 100 g Räucherlachsfilet bereitstellen. Haut und Bauchlappen vom Räucherlachsfilet in 100 ml Weißwein aufkochen. Fond durch ein Sieb gießen.

3.
Schritt

3. 2 EL Butter schmelzen, 2 EL Mehl darin anschwitzen und mit dem Fond, 100 ml Milch und 1/4 l Sahne aufgießen. 15 Minuten köcheln lassen. Eine Auflaufform ausbuttern, etwas von der Sauce darin verteilen.

4.
Schritt

4. Teigblatt hineinlegen, mit dünn geschnittenen Lachs- und Räucherlachsscheiben belegen, Sauce darüber, Teig auflegen. So weiterverfahren, bis die Zutaten alle sind. Mit Sauce und einigen Butterflocken abschließen. Eventuell an den Seiten etwas Sahne angießen. 20 Minuten im 200 Grad heißen Ofen (Gas: Stufe 3) backen.

5.
Schritt

5. Die Lasagne in Portionen teilen, mit einer Basilikum-Butter Sauce servieren: Dafür 1 Bund Basilikum fein hacken und mit 150 g Butter im Mixer vermischen. Die Basilikumbutter kühl stellen. 2 EL Weißweinessig mit einer feingeschnittenen Schalotte einkochen. 100 ml Sahne zugeben, aufkochen lassen und mit dem Mixstab die kalte Basilikumbutter einschlagen. Mit Tomatenwürfeln über die Lasagne geben.

Zutaten für 4 Portionen

Zubereitung

1.
Schritt

Kartoffeln waschen, in leichtem Salzwasser garen. Anschließend Schale abziehen und in dünne Scheiben schneiden.

2.
Schritt

Spinat waschen und abtropfen lassen.

3.
Schritt

Schalotten in Würfel schneiden, Knoblauch sehr fein hacken. Alles in der Butter farblos anschwitzen, Spinat dazugeben, wenden bis die Blätter zusammengefallen sind. Salzen, pfeffern und mit etwas Muskatnuss würzen. Spinat in einem Sieb ausdrücken und mit dem Ziegenfrischkäse und etwas Sahne vermischen.

4.
Schritt

Eine Auflaufform mit etwas Butter ausfetten. Abwechselnd Kartoffelscheiben und Spinat einschichten. Fortfahren bis alles aufgebraucht ist. Die letzte Schicht sollte aus Kartoffeln bestehen.

5.
Schritt

Reichlich mit geriebenem Parmesan bestreuen und bei 180 Grad auf der mittleren Schine 20-25 Minuten goldbraun gratinieren.

6.
Schritt

Zu diesem aromatischen, vegetarischen Gericht passen hervorragend panierte, gebratene Fischfilets, wie auf dem Rezeptfoto abgebildet.

Zutaten für 4 Portionen

Zubereitung

1.
Schritt

1. Elektro-Ofen auf 200 Grad heizen. Brötchen einweichen. Lasagneblätter in kochender Gemüsebrühe 2 Minuten blanchieren, abtropfen, dünn mit Öl bepinseln. Paprika abtropfen. Käse reiben.

2.
Schritt

2. Zwiebel und Knoblauch abziehen, fein würfeln. In 1 TL heißem Öl glasig dünsten. Blätter vom Basilikum zupfen. Einige Blätter beiseite legen, übrige fein hacken.

3.
Schritt

3. Brötchen ausdrücken und zerzupfen. Mit Hack, Zwiebel, Knoblauch, gehacktem Basilikum, Eiern und Gewürzen verkneten. Hackmasse dritteln.

4.
Schritt

4. Kastenform fetten. Mit 9 Lasagneblättern auslegen, so dass die Nudelblätter über den Rand stehen. Eine Schicht Paprika hineinlegen, mit 1/3 Parmesan bestreuen. 1/3 Hackmasse darauf streichen. Mit Nudeln abdecken. Die übrigen Zutaten genauso einschichten, mit Hack abschließen, Nudelblätter überklappen. Im Ofen bei 200 Grad (Gas: Stufe 3) etwa 45 Minuten backen. Tomaten waschen und eventuell halbieren. Im übrigen Öl 2 3 Minuten andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Braten stürzen, mit Tomatensauce (Rezept auf Seite 13, oben rechts), geschmorten Tomaten und Basilikum bestreut servieren.

5.
Schritt

Beilage: gemischter Blattsalat

6.
Schritt

Getränke-Tipp: trockener Rotwein

Zutaten für 4 Portionen

Zubereitung

1.
Schritt

Äpfel waschen, Kerngehäuse ausstechen, in Scheiben schneiden und mit Zitronensaft marinieren. Rote Bete und Schimmelkäse in Scheiben schneiden. Alles sollte ca. 5mm dick sein.

2.
Schritt

Brot auf den gleichen Durchmesser ausstechen, toasten. Danach die Apfelscheiben in heißer Butter wenden. Sie sollen aber fest bleiben. Alles auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

3.
Schritt

Zwiebeln schälen, in feine Würfel schneiden. Walnusskerne fein hacken.

4.
Schritt

Zwiebeln, etwas später Chili, in etwas Butter kurz andünsten. Mit Walnusskernen, Honig und den anderen Zutaten zu einer dickflüssigen, würzigen Masse verrühren. Leicht karamelisieren lassen.

5.
Schritt

Geröstete Brotscheiben in einer feuerfesten Form ausbreiten und jeweils mit einer Apfelscheibe belegen. Mit einem Löffel reichlich von der Honigsoße auftragen. Wenn etwas daneben läuft spielt das keine so große Rolle.

6.
Schritt

Es folgt eine Käsescheibe, dann Rote Bete die wiederum mit der Honigsoße benetzt wird. In dieserr Reihenfolge fortfahren bis in etwa die Größe eines Apfels erreicht ist.

7.
Schritt

Die Lasagne wird mit Zahnstochern fixiert und ca 5-8 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad gratiniert. Der Käse soll nur weich werden aber nicht total zerlaufen.

8.
Schritt

Der ausgelaufene Saft wird vor dem Servieren wieder über die Skulptur gegossen.

Damit die Optik stimmt, sollten alle Bestandteile den gleichen Durchmesser haben. Man nimmt die Apfelscheiben als gegebene Größe und kann den Rest mit einem entsprechenden Weinglas ausstechen.

Zutaten für 4 Portionen

Zubereitung

1.
Schritt

Das Hackfleisch unter Rühren in heißer Pfanne kräftig anbraten. Die Zwiebel würfeln. Zum Hackfleisch geben und kurz mitbraten.

2.
Schritt

Die Knoblauchzehe schälen und durch die Presse dazudrücken. Dann die passierten Tomaten untermischen und alles mit Salz, schwarzem Pfeffer, Paprikapulver und Oregano würzen. Das Mehl und die Butter in eine hohe mikrowellengeeignete Schüssel geben und bei Mikrowellenleistung 600 Watt in 1-2 Minuten schmelzen.

3.
Schritt

Die Masse vermengen, dann nach und nach die Milch und den Wein untermischen. Die Sauce bei Mikrowellenleistung 600 Watt offen in 8-10 Minuten dickflüssig werden lassen. Dabei einmal kräftig durchrühren. Die weisse Sauce mit Salz und weissem Pfeffer abschmecken.

4.
Schritt

Den Gouda und den Parmesan fein reiben und mit dem Joghurt verrühren. Eine genügend grosse Auflaufform mit einer Schöpfkelle weisser Sauce ausgiessen. Etwas Hackfleischmasse darüber füllen. Einige Lasagneblätter darauf verteilen, so dass die Hackmasse ganz davon bedeckt ist. Falls die Auflaufform grösser ist als die Nudelblätter, die Lasagneblätter durchbrechen und die Ränder damit auslegen. Dann wieder eine Schicht weisse Sauce, Hackfleischmasse und Nudelblätter in die Form geben. Die letzte Schicht sollte aus Nudeln bestehen. Die Joghurtmasse gleichmässig auf der Lasagne verstreichen. Die Nudeln sollten davon bedeckt sein. Die Form mit dem Rost in die untere Schiene des Ofens geben und bei Umluft 200 Grad für 5 Minuten backen. Die Käseschicht sollte dann leicht gebräunt und die Flüssigkeit von den Nudeln aufgesogen sein.

Zutaten für 4 Portionen

Zubereitung

1.
Schritt

Zwiebeln würfeln und Schinken in etwa 0,5cm breite, 3-4cm lange Streifen schneiden. Harzer Käse in sehr feine Brösel schneiden.

2.
Schritt

Das Ei ungetrennt mit allen anderen Zutaten in eine Schüssel geben und alles gut vermischen.

3.
Schritt

Alles in eine Backofen feste Form geben und im vorgeheizten Backofen bei 200° für etwa 20 Minuten in den Backofen geben.

Zutaten für 2 Portionen





  • 230 g Champignons, ganze Köpfe (netto)


  • 2 Stk.

    Zwiebel (klein)


  • 2 Scheiben

    Kochschinken




  • 1 St Ei

Zubereitung

1.
Schritt

Butter in einem Topf zerlassen,Mehl darin anschwitzen und Sahne und Milch aufgießen.10 min köcheln.Gorgonzola zerstückeln und darunterühren,würzen.

2.
Schritt

Ofen auf 180°C vorheizen, Spinat blanchieren und in der Soße wenden.

3.
Schritt

Spinat,Soße und Lasagneblätter nacheinander in eine Form schichten,mit Spinat und Soße abschließen und Parmesan besträuen.
Ca 40 in backen.

Zutaten für 4 Portionen