Loading...

Zubereitung

1.
Schritt

Für den Teig Honig, Butter, Zucker und 2 El Wasser in einen Topf geben und langsam erwärmen, bis der Zucker gelöst ist, nicht aufkochen. In eine Schüssel füllen und lauwarm abkühlen lassen. Mehl, Lebkuchengewürz, Hirschhornsalz und Pottasche gut mischen und in eine Rührschüssel sieben. Eigelb, 1 Prise Salz und die lauwarme Honigmischung zugeben. Alles mit den Knethaken des Handrührers 3-4 Minuten zu einem glatten Teig kneten. In Folie gewickelt mindestens 3 Stunden kalt stellen (geht auch bis zu 1 Woche vorher).

2.
Schritt

Teig zu 4 Rollen von je 2o cm Länge formen. Rollen in 1 cm breite Stücke teilen und mit leicht bemehlten Händen zu Kugeln formen. Mit etwas Abstand auf mit Backpapier belegte Bleche setzen. Mit einem in etwas Mehl getauchten Kochlöffelstiel Vertiefungen von 1 cm O in die Honigkuchenkugeln drücken.

3.
Schritt

Honigkuchen im vorgeheizten Backofen bei 19o Grad (Gas 2-3, Umluft 8 Minuten bei 170 Grad) auf der 2. Schiene von unten 8-9 Minuten backen. Vorsichtig mit einer Palette vom Blech heben und auf Gittern abkühlen lassen. Nüsse auf ein Blech geben und im Ofen bei 190 Grad (Gas 2-3, Umluft 170 Grad) 10 Minuten rösten. Nüsse in ein Geschirrtuch geben und darin zwischen den Händen hin- und herreiben, um die Schalen zu entfernen. Nüsse abkühlen lassen.

4.
Schritt

Kuvertüre fein hacken, mit dem Nougat über einem heißen Wasserbad vorsichtig schmelzen. Masse abkühlen, aber nicht fest werden lassen. Die cremige, spritzfähige Nougatmischung in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen und in die Vertiefungen der abgekühlten Honigkuchenplätzchen spritzen. Mit je 1 Nuss belegen. Nougat fest werden lassen.

Zutaten für 4 Portionen



  • 1 Prise

    Hirschhornsalz




  • 1 St Eigelb (M)




  • etwas Salz




  • etwas Mehl zum Bearbeiten




  • 80 St Haselnusskerne (ca. 100 g)




  • 50 g Zartbitter-Kuvertüre




  • 150 g Nuss-Nougat-Masse

Loading...
Author

Write A Comment